WerbungWerbungWerbung
 
Der Zagreber Erzbischof Aloisius Stepinac gehört zu den großen Glaubenszeugen der katholischen Kirche des 20. Jahrhunderts. Ähnlich wie Pius XII. ist er aber vor allem nach seinem Tod Zielscheibe gehässiger Angriffe gewesen, die von den Kommunisten in Moskau gelenkt waren und das Ziel hatten, das Ansehen des kroatischen Kardinals sowie der gesamten katholischen Kirche zu beschmutzen. Sein 50. Todestag sollte Anlass sein, das Leben und Wirken dieses kroatischen Bekenner-Bischofs wieder neu zu entdecken. Dr. Claudia Stahl hat dies für das katholische Hilfswerk KIRCHE IN NOT im folgenden Beitrag getan.
 
weiterführender Link: www.hic.hr/books/stepinac/deutsch/cetvrti-de.htm
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 08.02.2010
um: 10:25:30
3448 mal angezeigt
Aloisius Kardinal Stepinac
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!