WerbungWerbungWerbung
 
Am gestrigen Herz-Jesu Freitag hatten wir einen wunderschönen Gebetsabend mit H. H. Prof. Dr. A. Fugel, mit einem Vortrag über die Botschaften Jesu an JNSR, mit hl. Messe, Anbetung und der Kreuzweihe des Liebeskreuzes.

Wissenswertes über das "Glorreiche Kreuz Christi"
1. Das in „Dozulé" vom Heiland geforderte Kreuz

Die Botschaften Jesu an Madeleine Aumont von Dozulé, Frankreich, fanden in den Jahren 1972-1978 statt. Die Menschheit hätte daselbst bis zum Ende des Heiligen Jahres 2000 ein riesiges Kreuz von 738 Metern Höhe errichten sollen. Architekten und Ingenieure haben die Realisierbarkeit bestätigt.
Da der zuständige Bischof den Botschaften keinen Glauben schenken wollte, wurde das Kreuz nicht errichtet.

2. Am 16. Juli 1996 (Gottesmutter vom Berge Karmel) verlangte der Heiland in einer Botschaft an eine andere, ebenfalls in Frankreich (bei Grenoble) lebende Seherin, J.N.S.R. (Abkürzung für das Französische: „Je ne suis rien" – Ich bin nichts) dafür nun weltweit Tausende Kreuze mit den Massen 7.38 m, also im Massstab 1:100, zu errichten: DAS LIEBESKREUZ. Tatsächlich wurden in den letzten Jahren weltweit Tausende solche Kreuze aufgestellt und haben nachgewiesenermassen Katastrophen abgewendet. Auf Inseln, wo die Kreuze stehen, konnte beobachtet werden, dass tropische Wirbelstürme, Hurrikane und Zyklone im letzten Moment im rechten Winkel die Richtung geändert hatten!

Die 738 Meter wurden von Jesus deshalb gewünscht, weil sein Kreuz mit IHM auf Golgotha genau auf dieser Höhe über Meer gestanden hatte.

Hier auszugsweise diese Botschaft vom 16.7.1996:

Jesus: „Ehe ich mein Heiliges Kreuz aufrichte an der Stelle, die mein Vater gezeigt hat, dort, wo Madeleine (Aumont) es sechsmal gesehen hat; ehe der Mensch sich daran erinnert und es in Wahrheit aufrichtet, werdet ihr es erscheinen sehen, ganz strahlend von meinem Licht, von dem Licht, das die Herrlichkeit meiner Heiligen Auferstehung ist. Aber ehe ich es aufrichte, will ich meine Apostel (Anm. des Übers.: hier sind nicht die ursprünglichen Apostel gemeint, sondern diejenigen der heutigen Zeit) hinführen, ich will, dass sie mich in Gesellschaft von Elija und Mose sehen; ich will, dass sie unserem Gespräch beiwohnen; ich will, dass sie die Stimme meines Vaters hören. Sodann sollt ihr wissen, dass ich immer bei euch bleibe, um euch zu leiten, wo auch immer ihr seid, denn euer Gott ist treu...." „Ich bin bei euch in allem, was ihr tun werdet, damit mein Heiliges Kreuz über die ganze Welt herrscht, denn durch mein Kreuz künde ich mein Kommen in Herrlichkeit an. Durch mein Kreuz werden wir siegen. Es muss wie das Echo sein, das sich ins Unendliche ausdehnt..

Tausende von Stimmen, Tausende von Kreuzen werden sich auf der ganzen Welt erheben: das Kreuz schlägt das Böse in die Flucht. Ja, ihr habt richtig gesehen: das geschieht, um den Völkern zu zeigen, dass sie im Schatten meines Kreuzes leben müssen; deshalb müssen sie leuchtend sein; zahlreich werden die vom Menschen angezündeten Sterne der Erde sein, der Gottes Willen gehorcht hat; für MARIA, den Stern des Meeres angezündete Sterne, ja für den Stern von Sion, den Stern der Nationen; eine Riesenmenge von Blumen, die zusammen eine grosse und wundervolle Blume bilden, deren Blütenblätter einander umschlingen und sich ineinander verflechten, um die Rose MARIENS zu bilden...
„Ich will neu beleben... Gott will euch retten. Auf der ganzen Erde will ich das Gloria singen hören, um die Wiederkunft Christi in Herrlichkeit zu beschleunigen. Ihr müsst mit der Hoffnung auf die Wiederkunft der schönsten Geburt für alle...für eure ganze Erde leben. Eure geistliche Geburt wird die Geburt eurer Neuen Erde bewirken..."
„Durch den Menschen will ich auf Erden ein Sternenfeld anzünden...Von all diesen weissen Kreuzen soll in der Nacht eine Helligkeit ausgehen, leuchtend wie das Blau des Meeres zu einer Zeit, wo die Sonne ihre Strahlen über die fröhlichen Fluten hin verschwendet, ohne zu rechnen. Zu Ehren meiner heiligen Mutter wünsche ich diese beiden Farben weiss und blau, denn meine hochheilige Mutter steht am Fusse des Kreuzes. Auf Golgotha stand sie vor dem aus Liebe Gekreuzigten. Die von Reinheit weisse Rose trägt in ihr den Glauben, die Hoffnung und die Liebe. Sie hat ihren himmelblauen Schleier mit all ihren heiligen Gnaden gefüllt; bei jedem Kreuz wird sie ihn über ihren Kindern entfalten. Das ist MARIA vom glorreichen Kreuz, die ihre Kinder auf Erden besuchen gekommen ist. Sie wird ihre Kinder des Kreuzes segnen; sie ruft alle meine Priester zum Kreuz hin; denn alle Kreuze, die ihr mir errichten werdet, werden die Ausmasse haben, welche mein glorreiches Kreuz von Dozulé wiedergeben, so wie ich sie von der Kirche gefordert habe, denn sie allein soll mir diese Ehre erweisen. Ihr werdet sie ein Hundertstel so gross ....errichten."...

„Ich werde diese Kreuze emporsteigen sehen wie die Stimmen, die mich herbeirufen, denn die Menschen werden kommen, um dort zu beten, damit Gott bald kommt. Ich habe es euch gesagt: Durch mein Kreuz und durch den Rosenkranz meiner heiligen Mutter werden wir die Welt und die Zeit besiegen. Tausende von Kreuzen, Tausende von Rosenkränzen, Rosen der Erde, ausgestreut in die Luft als krönender Kranz für die Königin... „Das M MARIENS überragt die Welt, wie das Kreuz das M MARIENS überragt. MARIA ist innigst verbunden mit dem Geheimnis des Leidens und des Kreuzes ihres Sohnes....

„Die beiden vereinten Herzen ziehen uns an sich bei jedem Kreuz. In diesem Heiligen Licht verschmelzen unsere Herzen, um nur noch ein einziges Herz zu bilden in den beiden vereinten heiligen Herzen. So wird jedes Kreuz zu einem Magnet, der uns zu dem Kreuz aller Kreuze hinführt, zum glorreichen Kreuz des auferstandenen Christus....

Soweit ein Auszug aus dieser für die Errichtung Tausender Kreuze so entscheidenden Botschaft.

Ist es nicht unglaublich, dass in den letzten sechs Jahren tatsächlich Tausende solcher Kreuze in der ganzen Welt, sogar fast in jedem Land, errichtet worden sind. Man bedenke:
An jedem dieser einheitlichen Kreuze werden tagtäglich die gleichen Gebete verrichtet!

"Hab' Erbarmen, mein Gott, mit denen, die Dich lästern! - Verzeihe ihnen, sie wissen nicht, was sie tun!
Hab' Erbarmen, mein Gott, mit dem Skandal der Welt! - Befreie sie vom Geiste Satans!
Hab' Erbarmen, mein Gott, mit jenen, die Dich fliehen, schenke ihnen Sehnsucht nach der Heiligen Eucharistie!
Erbarme Dich, mein Gott, derer, die kommen werden, um am Fusse des GLORREICHEN KREUZES ihre Sünden zu bereuen. - Lass sie in Gott, unserem Erlöser, Frieden und Freude finden!
Hab' Erbarmen, mein Gott, damit Deine Herrschaft komme; aber rette alle, noch ist es Zeit, denn die Zeit ist nahe!
"Siehe ich komme! Amen."
Komm Herr Jesus!
Herr, breite über die ganze Welt den Reichtum Deiner unendlichen Barmherzigkeit aus!
(Vaterunser, 10 Ave Maria, Ehre sei dem Vater)

 
weiterführender Link: www.fatima.ch/Seiten/Seite64.htm
 
hochgeladen von:
loveshalom
am: 08.05.2010
um: 20:39:17
11680 mal angezeigt
DAS GLORREICHE KREUZ
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung