WerbungWerbungWerbung
 
Die Grundmauern stehen noch, wie ein Denkmal stillen Widerstands: die von den Sowjets zerstörte Kirche von Staniza Golubinka, einem Ort am Don. --

"Der Kommunismus ist nicht deshalb zu fürchten, weil er Gott bekämpft, sondern weil wir Gott vergessen; nicht weil er stark ist in Hass, sondern weil wir schwach sind in der Liebe; nicht, weil er Christen tötet, sondern weil wir nicht als Christen leben. In diesem Sinn ist die verfolgte Kirche des Ostens, die in Blut und Tränen gereinigt wurde, viel unschuldiger als die unverfolgte Kirche im Westen ..."
Werenfreid van Straaten, Kämpfer für den Frieden, S. 85 -- Dieses und weitere Bücher von Pater Werenfried können Sie hier bestellen: http://www.kirche-in-not.de/sh op/buch.php
 
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 30.01.2008
um: 10:28:07
6729 mal angezeigt
Kirche in Staniza Golubinka
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!