WerbungWerbungWerbung
 
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan drang bei seinem Deutschland-Besuch darauf, türkische Bildungseinrichtungen zu schaffen und forderte erneut die EU-Vollmitgliedschaft seines Landes. Dabei ist die Türkei weit davon entfernt die erforderlichen Kriterien für einen EU-Beitritt zu erfüllen. Defizite gibt es besonders bei Menschenrechten wie der Religionsfreiheit. -- KIRCHE IN NOT hat schon im Vorfeld des Papstbesuches in der Türkei die volle Religionsfreiheit für die dort lebenden Christen gefordert, die im Oktober 2006 in Berlin auf einer Pressekonferenz mit Bischof Luigi Padovese aus Iskenderun vom KIRCHE IN NOT-Experten für die Türkei, Prof. Dr. Rudolf Grulich, formuliert wurden. -- Eine ausführliche Dokumentation über die Lage der Christen in der Türkei lesen Sie hier: http://www.kirche-in-not.de/03 _wiewir/laenderberichte_tuerke i.php
 
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 11.02.2008
um: 09:24:33
9235 mal angezeigt
Türkei: KIRCHE IN NOT fordert Religionsfreiheit
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!