WerbungWerbungWerbung
 
Der Sudan steht vor einer schicksalhaften Stunde seiner Geschichte: Am 9. Januar entscheiden die mehrheitlich christlichen und animistischen Einwohner des Südsudan darüber, ob sie vom überwiegend islamischen Norden des Landes unabhängig werden wollen. Die Entscheidung, soviel ist sicher, dürfte weitreichende Konsequenzen über das Land hinaus haben.
Über dieses Referendum und seine Folgen sprach KIRCHE IN NOT-Mitarbeiter Volker Niggewöhner mit dem Comboni-Missionar Bruder Hans Dieter Ritterbecks aus Leer im Südsudan.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2010/12-21-wir-befuerchten-massaker-vor-weihnachten-und-im-januar-bischof-hiiboro-kussala-sudan
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 04.01.2011
um: 08:27:05
3300 mal angezeigt
"Bye-bye, Khartum": Der Sudan vor der Spaltung
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!