WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Pater Werenfried van Straaten hat bis zu seinem Tode viel für die Kirche in der Ukraine getan. Mit dem Patriarchen Josyf Slipyi verband ihn nach dessen Freilassung aus dem Straflager eine enge Freundschaft. Der Gründer von „Kirche in Not/Ostpriesterhilfe“ konnte vor seinem Tode 2003 noch erleben, dass Papst Johannes Paul II. einige Märtyrer aus der Ukraine selig sprach, als der Heilige Vater im Juni 2001 die Ukraine besuchte. Am 1. November ist ihr Gedenktag, da an diesem Tag des Jahres 1947 einer von ihnen, der selige Bischof und Märtyrer Theodor Romza, in Munkatsch (Mukačevo) sein Leben Christus opferte. Vor 100 Jahren wurde er am 14. April 1911 in Nagybocskó, im damaligen Königreich Ungarn geboren. - Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Rudolf Grulich
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2009/09-04-patriarch-josyf-slipyj-ukraine-25-todestag
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 13.04.2011
um: 08:49:40
3627 mal angezeigt
Märtyrer in der Karpato-Ukraine und in Galizien
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!