WerbungWerbungWerbung
 
Heute (7.März) ist, wie jedes Jahr am ersten Freitag im März, Weltgebetstag der Frauen. Das bedeutet: in über 170 Ländern feiern christliche Frauen einen besonderen ökumenischen Gottesdienst. Etwa eine Million Menschen nehmen jedes Jahr allein in Deutschland daran teil. Die liturgischen Texte für den Gottesdienst kommen dabei an jedem Weltgebetstag aus einem anderen Land der Erde; Verfasst werden die Texte von den Frauen dieser oft armen und bedrängten Länder für die ganze restliche Welt. Dieses Jahr stammt die Gottesdienstordnung aus der Kooperativen Republik Guyana. Dieses Land liegt ganz im Nordosten Südamerikas und ist nach Haiti das ärmste Land der Karibik. Durch den Weltgebetstag möchten die Frauen Guyanasauf ihre Lebenssituation aufmerksam machen. Um den Weltgebetstag vorzubereiten, sind jedes Jahr hunderte von Helfer fleißig am Werk. In Deutschland ist dafür das Deutsche Weltgebetstagskomitee zuständig. Was da alles zu tun ist und was hier in Deutschland mit dem Weltgebetstag erreicht werden soll, darüber hat Elisabeth Schmidt mit der Vorsitzenden des Deutschen Weltgebetstagskomitees, Petra Heilig gesprochen.
 
 
hochgeladen von:
horebtube
am: 07.03.2008
um: 06:45:52
5957 mal angezeigt
Weltgebetstag der Frauen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!