WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Maria Lozano vom katholischen Radio- und Fernsehnetz CRTN über den Kurswechsel der Castros (2011).

Im Sommer 2010 hat die kommunistische Regierung in Kuba zahlreiche politische Gefangene in die Freiheit entlassen. Größere Freiheiten scheint auch die katholische Kirche zu erhalten: erstmals seit der Revolution 1959 durfte sie jetzt eine Kirche neu errichten und sogar ein neues Priesterseminar in Betrieb nehmen. Hat Kuba nach dem Rücktritt von Fidel Castro unter der Regierung von Raúl Castro einen Reformkurs eingeschlagen? Die katholische Journalistin Maria Lozano gibt eine persönliche Einschätzung der neuesten Entwicklungen in Kuba.

Dieses Video können Sie unentgeltlich bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de


Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt's Gott!
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/was-wir-tun/laenderschwerpunkte/lateinamerika/kuba
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 23.04.2012
um: 18:12:14
3089 mal angezeigt
Dauer: 28:06
Kuba auf Reformkurs?
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!