WerbungWerbungWerbung
 
Sie können dieses Bild auf jedem 3D Fernseher tatsächlich in 3D betrachten denn das zweite erforderliche Bild ist in der Mediendatei verborgen enthalten.
Leider sind die Internetbrowser immer noch nicht in der Lage 3D Bilder direkt darzustellen auch wenn Sie 3D Displays zur Verfügung haben.
So geht es trotzdem:

Klicken sie auf das Bild bis sie es in voller Größe sehen. klicken sie dann nochmal mit der rechten Maustaste drauf und speichern Sie das Bild.
Es trägt die Erweiterung .jpg - es handelt sich jedoch um ein echtes 3D /Stereobild. Um es auf Ihrem 3D TV in 3D sehen zu können benennen Sie das Bild bitte um in ~.mpo (multi picture objekt)- sie ändern also nur die Extension - die Namenserweitung von .jpg in .mpo ab (auch wenn sie das Bild nicht mehr am Computer in der Vorschau sehen können)

danach müssen Sie das mpo Bild nur noch auf Ihrem 3DTv darstellen (z.B. mit einem USB Stick) dann sehen Sie es in 3D. gegebenenfalls noch rechts/links vertauschen)
selbstverständlich ist ein echter 3D Fernseher bzw. ein 3D Display am Computer nötig und auch die passende 3D Brille.

Ich hatte das bild in Lanciano in 3D aufgenommen und mit der beschriebenen Vorgehensweise ist es möglich es auch in 3D auf Ihr 3D Display zu bringen.

Was ist da passiert.
Ein Basilianermönch zweifelte an der Gegenwart Jesu Christi bei der Eucharistiefeier - so um 750 n. Chr.
Da geschah es daß sich an der Hostie in seinen Händen ein Kranz aus lebendig zuckendem Fleisch bildete. Der Wein verwandelte sich vor seinen Augen in Blut. 1971 wurde dies wissenschaftlich untersucht und dabei ergab sich folgendes:
Das Fleisch hat keine Spuren von Verwesung.
Es handelt sich um das Gewebe eines menschlichen Herzmuskels - ich hab selbst mit ein paar Ärzten gesprochen (die nicht wussten um was es geht) sie bestätigten mir daß es ohne weiteres möglich ist dies zweifelsfrei an der Faserstruktur zu erkennen.
Die Muskelfasern sind hier an keiner einzigen Stelle verletzt oder geschnitten wie dies geschehen würde wenn man etwas künstlich präparieren würde. Meiner Ansicht nach wäre selbst heute noch nicht möglich so etwas künstlich herzustellen - na höchstens vielleicht mit Gentechnik.
Die Blutspuren an dem Muskel und auch die getrockneten Blutklumpen im Glaskelch sind selbst heute noch mit den klassischen Methoden der Medizin analysierbar und es handelt sich in beiden Fällen um Blut der Gruppe AB die auch auf dem Turiner Grabtuch nachweisbar ist. Die Bestimmung der Blutgruppe ist erst seit etwa 100 Jahren möglich.
Das Fleisch des Muskels bildet an den Stellen wo es aus der Hostie hervortritt eine Einheit mit den Resten der noch erhaltenen Brotsubstanz - wie wenn die Muskelfasern da herauswachsen würden.

Man muß darüber nachdenken um zu begreifen wie groß dieses Wunder ist - dies ist keine Zauberei oder ein Hokuspokus sondern eine Glaubenshilfe die uns helfen soll die Liebe Gottes zu uns zu erahnen.
Der Pfarrer von Ars soll mal gesagt haben:
Wenn wir die Liebe Gottes zu uns begreifen könnten - wir müssten sterben vor Freude - das hier ist ein Vorgeschmack darauf - und in jeder Kommunion erfahrbar.

Ich erhebe ausdrücklich kein Copyright auf dieses Bild Sie dürfen es ohne Nachfrage weiter publizieren und ich habe es selbst gemacht.

Ich habe inzwischen leider feststellen müssen daß es auf einem Win7 System nicht möglich war das Bild als jpg abzuspeichern sondern nur als ~.bmp (Bitmap). Von einem Bitmap funktioniert die oben beschriebene Vorgehensweise zur Gewinnung eines .mpo Bildes leider nicht. Falls jemand an diesem Problem scheitert - schickt mir einfach eine PN dann bekommt ihr das Bild per Email.

Wenn Sie wollen können Sie sich einen hervorragenden Vortrag über eucharistische Wunder anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=tg7LR0PcbbI
 
weiterführender Link: www.ewige-anbetung.de/Wunder/wunder.html
 
hochgeladen von:
Christophorus.
am: 21.09.2013
um: 13:04:30
3702 mal angezeigt
Das eucharistische Wunder von Lanciano in 3D
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!