WerbungWerbungWerbung
 
Man nannte ihn „Speckpater“ und bezeichnete ihn als „größten Bettler des Jahrhunderts“, wegen seiner kämpferischen Reden gegen den Kommunismus, der die Kirche und den Glauben unterdrückte, auch als „letzten General des Kalten Krieges“: Pater Werenfried van Straaten. Wie Christus in Palästina umhergezogen ist, um Hungernde zu speisen und Kranke zu heilen, so sei es auch Aufgabe der Kirche, menschliche Not zu mildern, wo immer sie auftrete, so Pater Werenfried. Am 19. Januar 2013 wäre der Begründer des Hilfswerks KIRCHE IN NOT 100 Jahre alt geworden. Rückblick von Bischof Gregor Maria Hanke und Antonia Willemsen auf das bewegte Leben des „Speckpaters“. Moderation: Volker Niggewöhner. Das Gespräch wurde am 2. Juni 2013 in Eichstätt aufgezeichnet. Erster von zwei Teilen.

Foto: Podiumsgespräch über das Leben und Wirken von Pater Werenfried mit Antonia Willemsen, Bischof Gregor Maria Hanke und Moderator Volker Niggewöhner.
Diese Sendung kann in voller Länge bestellt werden bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de
www.katholisch.tv

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt's Gott!
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2013/06-04-rueckblick-begegnungstag-eichstaett-glaubenstournee-bischof-gregor-maria-hanke
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 20.01.2014
um: 12:59:09
1834 mal angezeigt
Pater Werenfried van Straaten: Der Speckpater, Teil 1
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung