WerbungWerbungWerbung
 
Die kriegerischen Auseinandersetzungen um die Vorherrschaft in Syrien haben ein verheerendes Ausmaß angenommen. Ein Land scheint dem Untergang geweiht zu sein. In ihrer Existenz bedroht sind auch die christlichen Gemeinschaften in Syrien. Einen aktuellen Lagebericht gibt der chaldäisch-katholische Bischof von Aleppo, der Jesuitenpater Antoine Audo, im Gespräch mit Berthold Pelster.

Foto: Der chaldäische Bischof Antoine Audo und die Geschäftsführerin von KIRCHE IN NOT Deutschland, Karin Maria Fenbert.

Unentgeltliche Bestellmöglichkeit in voller Länge:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de
www.katholisch.tv

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt's Gott!
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2014/09-15-augsburger-demonstrieren-und-beten-fuer-verfolgte-christen
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 03.11.2014
um: 09:40:14
2255 mal angezeigt
Bischof Antoine Audo: Leben zwischen den Fronten: Christen in Syrien
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!