WerbungWerbungWerbung
 
Am 24. April gedenken die Armenier in aller Welt an den Beginn der Deportationen 1915, die erste Stufe zu dem an ihnen geplanten Völkermord durch die Osmanische Regierung. Papst Franziskus, der mehrmals an dieses Leid erinnert hat und vom ersten Genozid der Geschichte sprach, hat am 12. April im Petersdom mit Armeniern für die Opfer eine Messe im armenischen Ritus zelebriert.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/kirchengeschichte/2010/04-23-wer-spricht-heute-noch-von-den-armeniern-interview-rudolf-grulich
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 23.04.2015
um: 09:21:52
3072 mal angezeigt
"Ein betrogenes Volk" - Der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Rudolf Grulich über das Schicksal der Armenier
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!