WerbungWerbungWerbung
 
Nur wenige Jahre nach Beendigung des Koreakriegs 1953, beschloss der aus dem schwäbischen Wertingen stammende Missionar Anton Trauner in das ostasiatische Land zu gehen, um den damals notleidenden Menschen zu helfen. Er kam 1958 in ein armes Land, von der wirtschaftlichen Prosperität heutiger Tage war noch nichts zu spüren. Und er stieß auf eine junge, aber dynamische Kirche. Anton Trauner blieb in Korea, denkt, fühlt und spricht heute mit 93 Jahren wie ein Koreaner. Missionaren wie ihm ist es zu danken, dass die katholische Kirche in Südkorea in den letzten Jahrzehnten eine enorme Blüte erlebt hat. 1953, nach dem Ende des Koreakrieges, lebten in Südkorea gerade mal etwa 190 000 Katholiken. Heute sind es ca. 5,4 Millionen. – Das ist nur zu erklären durch den starken Glauben der südkoreanischen Katholiken und durch ihren missionarischen Eifer. Diesen hatte auch Anton Trauner, den man in Korea nur Ha Antonio nennt. Zahllose Menschen hat er zu Christus geführt. Am vergangenen Mittwoch verwirklichte sich sein Lebenstraum, auf den er Jahrzehnte lang hingearbeitet hatte: den Bau einer Fatima-Friedenskirche direkt an der Grenze zu Nordkorea, einem der größten Christenverfolgerstaaten der Welt.

Die unglaubliche Dynamik der südkoreanischen Kirche zeigt sich auch daran, dass KIN seit dem vergangenen Jahr ein Nationalbüro in Seoul unterhält. Aus einem armen Empfängerland ist ein Geberland geworden.

Hören Sie heute im ersten Teil unserer Sendung ein Interview auf koreanisch in deutscher Überseztzung mit Pater Anton Trauner. Im zweiten Teil sprechen wir dann mit Johannes Klausa, dem Direktor von KIN Südkorea, er wird uns dann von seinen Eindrücken bei der Einweihung der Fatima-Friedenskirche berichten.
 
weiterführender Link: https://www.koschyk.de/allgemein/koschyk-ruft-zu-spenden-fuer-den-bau-der-fatima-friedenskirche-an-der-innerkoreanischen-grenze-bei-imjingak-auf-20242
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 12.05.2015
um: 10:58:12
2335 mal angezeigt
Pater Anton Trauner – ein schwäbischer Missionar in Korea
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!