WerbungWerbungWerbung
 
Mit Birgit Kelle, Publizistin, Hedwig Freifrau von Beverfoerde, Sprecherin der „Initiative Familienschutz“.

„Ohne Familie funktioniert kein Staat“, stellte Freifrau von Beverfoerde klar. Einerseits begrüße sie die Einrichtung der Kindertagesstätten, gleichzeitig prangert sie allerdings an, dass diese von der Politik ausdrücklich bevorzugt würden. „Die Familienbindung wird geschwächt. Das Leben und die Menschen werden auseinanderdividiert“, bedauerte sie.

Sie wandte sich auch ausdrücklich gegen die vorgesehenen Bildungspläne in einigen Bundesländern, in denen Schulen im Unterricht sexuelle Vielfalt vermitteln sollen, die jedoch nicht klar definiert sei. So könne beispielsweise auch Pädophilie Unterrichtsthema sein.

Birgit Kelle, vierfache Mutter, unter anderem eines neunjährigen Kindes, das in der Grundschule Sexualkunde hat, fragt, welchen Nutzen es habe, wenn der Sohn in diesem Alter gezwungen werde, seine Sexualität zu hinterfragen. Die Folge wäre eher eine Verwirrung des Kindes, sagte sie.

Kelle stellte in ihren Redebeiträgen auch die teilweise Absurdität des Gender-Mainstreamings in der Gesellschaft vor. Dabei ginge es nicht einmal ansatzweise um Gleichberechtigung, so Kelle.

Zwar gäbe es bereits seit 20 Jahren das Thema „Gender-Mainstreaming“, allerdings werde erst heute den Menschen dessen Relevanz bewusst. Als Beispiele nannte sie die Einführung von Ampelweibchen oder Unisextoiletten und bedauerte vor allem die große finanzielle Unterstützung des Gender-Mainstreamings mit öffentlichen Geldern.

Bei Recherchen zu einem neuen Buch fand sie heraus, dass zwischen 2007 und 2013 die Europäische Union mehr als 3,5 Milliarden Euro für die Förderung des Gender-Mainstreamings ausgegeben habe. Zudem gebe es 214 Lehrstühle für Gender-Mainstreaming in Deutschland.

Mehr: www.katholiisch.tv
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2015/01-19-rueckblick-auf-das-pater-werenfried-jahresgedenken-2015-in-koeln
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 22.06.2015
um: 11:14:44
838 mal angezeigt
Die christliche Familie – das Fundament Europas!?, Teil 1
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!