WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Die erste Ausbildung von Pater Paulus-Maria Tautz war eine Lehre als Porzellangestalter. Doch noch mehr als zur Kunst fühlte er sich zum Franziskanerorden hingezogen. Mit 21 Jahren wurde er Ordensmann in der ehemaligen DDR. Damals hätte er nicht gedacht, dass wenige Monate später die Berliner Mauer fallen, und er noch viel herumkommen sollte: zunächst nach Westdeutschland, dann nach New York, Irland und wieder zurück nach Ostdeutschland. Auch seinen späteren Dienst als Priester hatte er mit 21 Jahren noch nicht auf dem Schirm. Welche überraschenden Wege der Jugendmissionar für Ostdeutschland auf den Spuren des heiligen Franziskus zurückgelegt hat, erzählt er im Gespräch mit Anselm Blumberg.

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: info@kirche-in-not.de

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: http://www.kirche-in-not.de/app/mediathek
 
weiterführender Link: www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/archiv-2007/bronx-brothers-new-york-pirna-und-zurueck.html
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 23.08.2016
um: 10:59:05
1534 mal angezeigt
Dauer: 13:31
Ein Jugendmissionar für Ostdeutschland
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!