WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


2017 begeht die Päpstliche Stiftung KIRCHE IN NOT ihr siebzigjähriges Bestehen. Das von dem niederländischen Prämonstratenser Pater Werenfried van Straaten gegründete Hilfswerk nahm sich nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem Namen „Ostpriesterhilfe“ besonders der deutschen Heimatvertriebenen an, leistete europaweit Versöhnungsarbeit unter den ehemals verfeindeten Völkern und machte bereits Anfang der Fünfziger Jahre auf die Kirchenverfolgung im kommunistischen Machtbereich aufmerksam. Weit weniger bekannt ist, dass KIRCHE IN NOT der Kirche bereits seit 1957 auch außerhalb Europas geholfen hat. Vor sechzig Jahren ist Pater Werenfried ins Heilige Land gereist. Sein bewegender Reisebericht ist unverändert aktuell. Nachstehend dokumentieren wir die ergreifende Schilderung seiner abenteuerlichen Reise zu den Christen im Heiligen Land.

Erschienen im Vatican MAGAZIN.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/kirchengeschichte/2009/04-30-christen-im-heiligen-land
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 20.03.2017
um: 14:45:31
228 mal angezeigt
KIRCHE IN NOT hilft seit sechzig Jahren den Christen im Heiligen Land
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!