WerbungWerbungWerbung
 
Pfarrer Dr. Gottfried Martens von der evangelisch-lutherischen Dreieinigkeitsgemeinde Berlin-Steglitz spricht über das Phänomen der Konversionen zum Christentum unter Flüchtlingen und kritisiert die Arbeit des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Dieser Beitrag wurde aufgezeichnet anlässlich eines Podiumsgesprächs auf dem Pater-Werenfried-Jahresgedenken 2017 in Köln.


Foto: Evangelisch-Lutherische Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2017/01-31-wo-leib-und-leben-gefaehrdet-sind-gibt-es-keine-political-correctness-rueckblick-auf-das-pat
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 12.07.2017
um: 09:31:19
988 mal angezeigt
Flüchtlinge: "Es ist einfacher in Deutschland als Salafist zu bleiben, denn als getaufter Christ"
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!