WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
KIRCHE IN NOT sieht sich ganz der Botschaft von Fatima verbunden. Dies hat der Gründer Pater Werenfried van Straaten besonders dadurch zum Ausdruck gebracht, dass er das Hilfswerk im Jahr 1967 der Gottesmutter von Fatima anvertraut hat.

Damals erklärte der Bischof von Leiria-Fátima, João Pereira Venâncio: „Die Ostpriesterhilfe hat ihren Platz im Herzen der Fatima-Botschaft.“

Pater Werenfried lud im Spätsommer 1967 Mitarbeiter und Wohltäter zu einer Pilgerfahrt an den portugiesischen Marienwallfahrtsort ein und sprach dort am 14. September – dem Fest Kreuzerhöhung und dem „Tag der verfolgten Kirche“ — ein Gebet für das Hilfswerk.

Später führte der Gründer aus, was ihn dazu veranlasst hatte: „In Fatima hat Maria uns gewarnt, dass ganze Völker vernichtet werden, wenn wir uns nicht bekehren. Wir wissen nicht, welche Völker auf diese Weise vom Untergang bedroht sind, aber wir wissen, dass Maria den Kopf der Schlange zertreten hat.

Darum haben wir unser ganzes Werk der Lieben Frau von Fatima anvertraut, die uns den Weg gezeigt hat, der zum Sieg über den Kommunismus und zur Befreiung der verfolgten Kirche führt. Sie hat nicht von Anpassung an die Welt gesprochen, sondern von Bekehrung, Buße und vom Rosenkranzgebet. Verwerft ihre Botschaft nicht!“

Vortrag des Historikers Dr. Michael Hesemann in Kevelaer (13. Mai 2017)

Die Ehe beruht auf der Liebe zwischen Mann und Frau und ist die Keimzelle der Familie. So lehrt es die Kirche. Und so war unsere Gesellschaft in Europa über Jahrhunderte geprägt. – Heute aber gibt es verschiedene Lebensformen und Lebensentwürfe, die Gleichberechtigung einfordern und somit in Konkurrenz zur traditionellen Ehe stehen. Über einige Aspekte von Ehe und Familie spricht Volker Niggewöhner mit Weihbischof Marian Eleganti aus dem Bistum Chur in der Schweiz.

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: presse@kirche-in-not.de (Lieferung nur innerhalb Deutschlands).

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: www.kirche-in-not.de/app/mediathek
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2013/10-11-fatima-und-kirche-in-not-weihe-des-hilfswerks-an-die-gottesmutter
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 28.11.2017
um: 09:05:35
359 mal angezeigt
Dauer: 5:17
Michael Hesemann über Pater Werenfried und die Botschaften von Fatima
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!