WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Der Zölibat ist die vom katholischen Priester oder Ordensangehörigen, sowie bisweilen auch von Laien freiwillig übernommene Verpflichtung, die Keuschheit in Form der lebenslangen Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen, zu bewahren. Es ist vor allem in der Kirche hierzulande heiß diskutiertes Thema, dass die Gläubigen entzweit. Für die einen ist es ein Relikt der Vergangenheit zu sehen, von dem man sich befreien müsse, um die Kirche in neue, bessere Zeiten zu führen. Für die anderen stellt der Zölibat ein Zeichen der besonderen Radikalität in der Nachfolge Christi dar, der selbst ehelos gelebt habe. Über Geschichte und theologische Hintergründe informiert der Religionswissenschaftler und Autor Klaus Berger.

Diese Sendung können Sie in voller Länge sehen unter www.kirche-in-not.de/app/mediathek

Diese Sendung können Sie unentgeltlich in voller Länge per Mail bestellen: presse@kirche-in-not.de.
 
weiterführender Link: www.youtube.com/watch?v=_RzGcErpEcw
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 13.03.2018
um: 11:33:39
563 mal angezeigt
Dauer: 7:39
Prof. Klaus Berger: "Es gibt keinen Zwangszölibat"
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!