WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Es ist ihm eine liebe Aufgabe: Das Firmen. Seit 2012 ist Florian Wörner Weihbischof im Bistum Augsburg. Als geweihter Bischof ist er ein sogenannter „ordentlicher Spender“, das heißt: das Firmen gehört zu seinen eigentlichen Aufgaben. Weil er einen guten Draht zu Jugendlichen hat, hat ihn die Freisinger Bischofskonferenz zum Beauftragten für Jugendseelsorge bestellt. Warum ihm das „Sakrament des Heiligen Geistes“ besonders am Herzen liegt und welche Bedeutung die Worte und Zeichen der Firmung haben, schildert Weihbischof Wörner im Gespräch mit Anselm Blumberg.


Diese Reihe ist in voller Länge unentgeltlich bestellbar bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de
www.katholisch.tv

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt's Gott!

 
weiterführender Link: shop.kirche-in-not.de/Glaubens-Kompass/Glaubens-Kompass-Firmung::313.html?XTCsid=b3d0ee672ceabd194629037615d20912
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 10.07.2018
um: 16:13:20
191 mal angezeigt
Dauer: 10:03
Weihbischof Florian Wörner: Welche Bedeutung haben die Worte und Zeichen der Firmung?
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!