WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Die Klöster Böhmens konnten nach der Wende große Jubiläen begehen, wie sie die anderen Kirchen und Klöstern Tschechiens unter kommunistischer Zeit nicht feiern durften: Das Kloster Brevnov vor Prag blickte auf ein ganzes Jahrtausend seit seiner Gründung durch den heilgen Bischof Adalbert zurück; das Kloster Strahov in Prag, wo seit dem Dreißigjährigen Krieg die Gebeine des hl. Norbert ruhen, wurde im Jahre 1993 850 Jahre alt. Seine 800-Jahrfeier beging im Egerland auch das Stift Tepl (Tepla), das 1193 vom seligen Hroznata als Prämonstratenserkloster gegründet und vom Kloster Strahov aus besiedelt wurde. -- Ein Beitrag von Prof. Dr. Rudolf Grulich
 
weiterführender Link: http://www.kirche-in-not.de/kirchengeschichte/2010/10-27-kirchengeschichte-slowakei-wallfahrt-oktober-2010
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 23.06.2008
um: 14:51:44
4162 mal angezeigt
Der Selige Hroznata - mehr als ein böhmischer Patron
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!