WerbungWerbungWerbung
 
Beim Thema Christenverfolgung, liebe Hörer, denken sicherlich viele von uns an das römische Reich der ersten drei Jahrhunderte mit seinen teilweise blutrünstigen Kaisern. Vergessen ist fast schon, dass es die schlimmste Christenverfolgung der Geschichte im angeblich so aufgeklärten 20. Jahrhundert unter den atheistischen Unrechtssystemen gegeben hat. Doch auch in unserem 21. Jahrhundert ist es nicht besser geworden. Die Päpstliche Stiftung KIN veranstaltet daher seit 2009 einen Solidaritätstag für verfolgte Christen in Augsburg, um auf dieses brisante Thema aufmerksam zu machen. Von Anfang an mit dabei war Prälat Bertram Meier. Er ist Domdekan und leitet als Bischofsvikar die Abteilung für Ökumene und interreligiösen Dialog.

Aus der Reihe "Weltkirche aktuell" der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT
Moderation: Volker Niggewöhner
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2018/08-30-augsburg-solidaritaetstag-fuer-verfolgte-christen
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 05.09.2018
um: 15:24:32
52 mal angezeigt
Domdekan Dr. Betram Meier über Christenverfolgung (Einladung zum Solidaritätstag für verfolgte Christen am 16.09.2018 in Augsburg)
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!