WerbungWerbungWerbung
 
Erster Brief des Apostels Paulus an die Korinther 4,1-5.
Brüder! Als Diener Christi soll man uns betrachten und als Verwalter von Geheimnissen Gottes.
Von Verwaltern aber verlangt man, dass sie sich treu erweisen.
Mir macht es allerdings nichts aus, wenn ihr oder ein menschliches Gericht mich zur Verantwortung zieht; ich urteile auch nicht über mich selbst.
Ich bin mir zwar keiner Schuld bewusst, doch bin ich dadurch noch nicht gerecht gesprochen; der Herr ist es, der mich zur Rechenschaft zieht.
Richtet also nicht vor der Zeit; wartet, bis der Herr kommt, der das im Dunkeln Verborgene ans Licht bringen und die Absichten der Herzen aufdecken wird. Dann wird jeder sein Lob von Gott erhalten.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

wer das Lied kennt, dent sicher immer noch: "das lief ewig, ich kanns nicht mehr hören.
nicht mal knaßß 50 Jahre danach :-)

das war ein 1972er Sommer-Hit, 11 war ich damals.

es war ein "clash of cultures" damals, mit 5 Jahren Verspätung aus USA.

bei uns am Dorf waren die 60er noch die "alten" Jahre, also wo alles so geblieben ist wie es immer war.

das was immer mit "68er" bezeichnet wird, kam erst 3-4 Jahre später bei uns an.

1972 war die bayrische flower-power-Zeit. das olympische Zeltdach in München - ein Meisterwerk dieser Phase.

überhaupt die moderne Symbolik, die jetzt überall zu sehen war: seien es die olymp. Sportarten oder einfach Bezeichnungen. auch auf Briefmarken konnte man es sehen, da hat es 1970 angefangen daß die Motive und die Ausdrucksweise sich zu ändern begannen.
1969 war bei "uns am Land" noch das "alte Leben" mit den "alten Bildern", und 1971 war schon alles anders.

ich glaube, als Kinder ha wir diesen krassen Wechsel damal viel leichter mitgemacht als unsere Eltern.

wenn Ihr hier mal den `69er Jahrgang anschaut, das ist alles noch "altbacken"
de.wikipedia.org/wiki/Briefmarken-Jahrgang_1969_der_Deutschen_Bundespost

(mein Bruder und ich ha damals begeistert Briefmarke gesammelt. sogar Abonnements durften
wir abschließen. Tante Anni hat immer welche vom "Geschäft" mitgebracht, und auch von Vaters GEschäftsbriefen durften wir alle nehmen (und uns drum streiten). nö, das war selten. wir ham immer
gerecht getauscht.

und jetzt schaut die `71er Marken an:
de.wikipedia.org/wiki/Briefmarken-Jahrgang_1971_der_Deutschen_Bundespost

da sind -spätestens bei den Olympia-Marken und vor allem bei der Dauermarken-Serie "Unfall-Verhütung"- WELTEN dazwischen.

nicht nur bei den Briefmarken.

die Welt änderte sich damals rasant, und wir Kinder fanden es befreiend, daß einige "olle Kamellen" verschwanden.

wir bekamen "T-shirts" und mußten erst lernen wie man das ausspricht.

bis dahin waren Kinder angezogen wie kleine Erwachsene: ein kleine Hemd, und wenns im Sommer sehr heiß war, ein kleines Feinripp-Unterhemd...welch ein Graus :-)

die ersten T-shirts waren orange, ebenso wie die Kinderzimmer-Tapete und die Stuhlbezüge.

mein Radiowecker war hellgrün. hab ihn neulich wieder zum Laufen gebracht.

habe diese Zeit etwas beschrieben in meiner einzg veröff, Geschichte im Vatican-Magazin 01/2008:
"katholisch nach 68". Paul trug sie mir damals an, und ich hab sie in der Nacht zu Mariä Empfängnis geschrieben, im Arbeits-Büro.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Vorschaubild wird noch gescannt,
und etwas Lyric vom Max Frisch kommt noch.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir könnten Menschen sein
Einst waren wir schon Kinder
Wir sahen Schmetterlinge
Wir standen unterm silbernen Wasserfall
Wir sahen alles
Wir hielten die Muschel ans Ohr
Wir hörten das Meer
Wir hatten Zeit.¨
(Max Frisch"

Gedicht in Pauls erstem Bucu vom "Göttlichen GEsicht", das als Erstausgabe (Ullstein 2005 Berlin) "Das Muschelseidentuch" hieß.

Pfingsten 2006 von Paul auf dem Petersplatz signiert.
ein langer gemeinsamer, wundersamer und steiniger Weg -auch miteinander- seitdem, vor allem aber: ein SELIGER Weg. nachdem der Schatz im Acker ausgegrabem war (s. link).

Danke immer wieder @ Paul +++

Kontakt user-account youtube (gmail)

 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=3911
Kontakt-Email: www.youtube.com/watch?v=HPvIRyy31qk
 
hochgeladen von:
KT-GK2018
am: 07.09.2018
um: 05:55:02
118 mal angezeigt
Selige_Kindheit ♥+ Korinther 4,1-5 +♥
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!