WerbungWerbungWerbung
 
4,4 Millionen Afrikaner befanden sich Ende 2015 auf der Flucht, Tendenz steigend. Sehr viele von ihnen kommen in afrikanischen Flüchtlingslagern unter. Doch gerade junge Männer scheuen weder horrende Kosten noch unsägliche Strapazen, um nach Europa zu gelangen. Von Europa versprechen sie sich Wohlstand und Sicherheit. Doch viele von ihnen erreichen nie ihr Ziel. Von Anfang 2014 bis Juni 2016 sind 10.000 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken.
Ein Mann, den die Flüchtlingsströme von Afrika nach Europa nicht kalt lassen, ist Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate. Er entstammt dem äthiopischen Kaiserhaus, wurde 1974 unversehens selbst politischer Flüchtling in Deutschland und hat seit rund dreieinhalb Jahrzehnten die deutsche Staatsbürgerschaft. Über die Flüchtlingssituation in seinem Heimatkontinent Afrika, Fluchtursachen und die Verantwortung Europas hat Dr. Asserate nun ein Buch geschrieben. Es trägt den Titel. „Die neue Völkerwanderung: Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten“. Mit dem Autor spricht Anselm Blumberg.

Aus der Reihe "Buchgespräche" der päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT.
 
weiterführender Link: www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/der-deutsch-aethiopische-autor-asfa-wossen-asserate-wird-70-15865236.html
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 02.12.2018
um: 07:18:17
58 mal angezeigt
Die neue Völkerwanderung: Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten (mit Prinz Asserate)
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!