WerbungWerbungWerbung
 
Zum ersten Mal hat KIRCHE IN NOT Deutschland am 17. März zu einem „Abend der Zeugen“ eingeladen.

Bei der Veranstaltung in der Münchener Franziskanerkirche St. Anna im Lehel berichteten Christen aus Ägypten, Nigeria und Syrien über Christenverfolgung und Diskriminierung in ihren Heimatländern.

„Wir beten heute einen lebendigen Kreuzweg, weil wir lebendige Zeugen der leidenden Kirche unter uns haben“, erklärte der Geistliche Assistent von KIRCHE IN NOT International, Pater Martin Barta.
 
weiterführender Link: www.youtube.com/watch?v=TEhIpL_cytY
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 25.03.2019
um: 10:04:45
488 mal angezeigt
„Durch die Straßen fließt das Blut wie Wasser” - Erster „Abend der Zeugen“ von KIRCHE IN NOT in München
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!