WerbungWerbungWerbung
 
Das weltweite päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ trauert mit seinen Projektpartnern um die Todesopfer von zwei Gewaltakten: Am 12. Mai wurden bei einem Angriff auf die katholische Kirche in Dablo im Norden von Burkina Faso sechs Menschen getötet. Im nordsyrischen Ort Al-Sekelbiya kamen am selben Tag beim Raketenbeschuss einen griechisch-orthodoxen Unterrichtsklasse vier Kinder und eine Katechetin ums Leben.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2019/05-14-wieder-ein-blutiger-sonntag-fuer-christen?preview=true&preview_id=75989&preview_nonce=c28d4
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 14.05.2019
um: 15:28:14
163 mal angezeigt
Attacken auf Gottesdienste in Burkina Faso und Syrien: „Wieder ein blutiger Sonntag für Christen“
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!