WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Seit Mitte des 12. Jahrhunderts grassierte die Sektenbewegung der Katharer, eine Häresie, die wohl durch die Kreuzzüge aus dem Orient importiert worden war. Ihre Anhänger wurden - nach ihrer Hochburg Albi in Südfrankreich - auch "Albigenser" genannt. Diese Irrlehre breitete sich rasch in einer für Rom beunruhigenden Weise aus. Die darauf einsetzende Verfolgung und gewaltsame Vernichtung der Katharer gehört zu den traurigen Kapiteln der Kirchengeschichte. Über Hintergründe und auch Fehlinterpretationen wollen wir heute sprechen mit dem Historiker Dr. Michael Hesemann.

Aus der Reihe "Glaubens-Kompass" von KIRCHE ION NOT.

Moderation: Volker Niggewöhner

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: presse@kirche-in-not.de

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: www.katholisch.tv
 
weiterführender Link: www.youtube.com/playlist?list=PLzCTsoQpqvErhFhjxDXwcVQOrPcr6EmCP
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 04.07.2019
um: 10:46:02
598 mal angezeigt
Dauer: 7:20
Dr. Michael Hesemann über die Sekte der Katharer
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!