WerbungWerbungWerbung
 
Als die spanischen Eroberer im Jahre 1519 Mexiko erreichten, war das Land von verschiedenen Stämmen bevölkert, die zum aztekischen Kaiserreich gehörten. Trotz verhältnismäßig hohem Lebensstandard neigte die Bevölkerung zu einem extremen Aberglauben, die Tempel waren echte Stätten des Grauens. Den spanischen Eroberern folgten unmittelbar spanische Missionare, die Kirchen, Schulen und Krankenhäuser eröffneten. Aber es gab zunächst nur wenige Bekehrungen zum Christentum. Doch Guadalupe ist heute der größte katholische Wallfahrtsort der Welt, denn bald nach der Eroberung geschah ein großes Wunder ...

Dieses Faltblatt der Reihe "Glaubens-Kompass" kann unentgeltlich hier bestellt werden: www.kirche-in-not.de/shop/glaubens-kompass-guadalupe-2/

Ideal zum Auslegen in Ihrer Pfarrei.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/shop/glaubens-kompass-guadalupe-2/
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 20.12.2019
um: 18:26:56
286 mal angezeigt
Glaubens-Kompass „Guadalupe” von KIRCHE IN NOT
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!