WerbungWerbungWerbung
 
Mit dem Utrechts Byzantijns Koor.

Der 11. Kongress KIRCHE IN NOT fand in den Tagen vom 2. bis 6. August 1961 im Haus der Begegnung in Königstein/Taunus statt. Vertreter von 30 Völkern aus Ost und West – bei manchen Vorträgen bis 1000 Personen – nahmen daran teil, u.a. Bischof Boļeslavs Sloskans; der Bischof für die unierten Ukrainer, Platon Wolodyslaw Kornyljak, der Bischof für die unierten Rumänen, Sipovic, der chinesische Bischof Stanislaus Lo Kuan, der Pariser Weihbischof Jean-Édouard-Lucien Rupp, Weihbischof Walther Kampe von Limburg, Abt Joost Boel von Tongerlo, Abt Karl Petrus Möhler von Tepl/Schönau, Pater Werenfried van Straaten. Ferner zahlreiche Bundes- und Landtagsabgeordnete, Vertreter kirchlicher und weltlicher Verbände, sowie Vertreter der Orthodoxen und Evangelischen Kirche.

Ein buntes Völkergemisch: Chinesen, Koreaner, Vietnamesen, Russen, Weißruthenen, Ukrainer, Esten, Letten Litauer, Polen, Tschechen, Slowaken, Ungarn, Kroaten, Slowenen, Rumänen (Bulgaren und Albanesen fehlten diesmal), Teilnehmer aus Kerala (Indien), Kanada, USA, Brasilien, Argentinien, aus Italien, der Schweiz, Frankreich, Spanien, England, Luxemburg, Belgien, Holland, aus Österreich und Deutschland; darunter 130 Theologie-Studenten aus 13 Völkern bzw. Staaten.




 
weiterführender Link: www.utrechtsbyzantijnskoor.nl/index.php/nl/
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 09.03.2020
um: 10:02:06
89 mal angezeigt
11. Kongress KIRCHE IN NOT 1961: Gottesdienst und geistliche Lieder, Teil 1
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!