WerbungWerbung 

Lade Video...

 
Mit Pfarrer Erich Maria Fink, Seelsorger in Beresniki am Ural; Herausgeber der Zeitschrift „Kirche heute“
Moderation: Volker Niggewöhner

„Ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt“ (Mt 28,20). So lautet das Vermächtnis Jesu Christi an seine Jünger. Gemeint ist aber nicht nur seine geistige Präsenz, wenn wir beten, sondern auch seine leibliche Gegenwart im Sakrament der Eucharistie. Eucharistie wird überall auf der Welt gefeiert, vor allem am Sonntag. Gott bleibt auch in diesem Altarsakrament leibhaftig gegenwärtig, weshalb ihm alle Ehre gebührt. Mehr über die Gnadengaben der Eucharistischen Anbetung erläutert Pfarrer Erich Maria Fink im Gespräch mit Volker Niggewöhner.

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de
https://www.instagram.com/kircheinnotdeutschland/

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

Verwendungszweck: Medienarbeit

KIRCHE IN NOT
LIGA Bank München
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02
BIC: GENODEF1M05

Vergelt's Gott!
 
weiterführender Link: www.katholisch.tv
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 18.08.2020
um: 08:41:16
263 mal angezeigt
Dauer: 14:41
Pfarrer Erich Maria Fink über eucharistische Anbetung
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!