WerbungWerbungWerbung
 
Das weltweite katholische Hilfswerk KIRCHE IN NOT verurteilt die gewaltsamen Angriffe auf Kirchen in Santiago de Chile. Dort wurden am gestrigen Sonntag zwei Gotteshäuser von Demonstranten angegriffen, verwüstet und in Brand gesteckt. Dabei handelt es sich um die Kirche „San Francisco de Borja“ und die Mariä-Himmelfahrts-Kirche, eine der ältesten Sakralbauten der chilenischen Hauptstadt aus dem Jahr 1876.


Der dortige Pfarrer Pedro Narbona ist zugleich der geistliche Assistent des chilenischen Nationalbüros von KIRCHE IN NOT.

 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/chile-nichts-rechtfertigt-die-gewalt-gegen-kirchen-und-glauben/
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 20.10.2020
um: 20:02:27
91 mal angezeigt
„Nichts rechtfertigt die Gewalt gegen Kirchen und Glauben“ KIRCHE IN NOT verurteilt erneute Attacken auf Gotteshäuser in Chile
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!