WerbungWerbung 
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Vor 15 Jahren, am 8. Dezember 2005, starb Leo Scheffczyk. Der gebürtige Oberschlesier galt als einer der profilitertesten Theologen des 20. Jahrhunderts und lehrte lange Jahre in München. Im Jahr 2001 ehrte Papst Johannes Paul II. das Wirken des Dogmatikers mit der Ernennung zum Kardinal.


Scheffczyk war auch mit KIRCHE IN NOT eng verbunden. Einige Semester hatte er an der theologischen Hochschule in Königstein im Taunus gelehrt, die als „Vaterhaus der Heimatvertriebenen“ galt und wo sich heute die internationale Zentrale von KIRCHE IN NOT befindet. Mit dessen Gründer Pater Werenfried van Straaten pflegte er eine langjährige Freundschaft.

In Erinnerung an Kardinal Scheffczyk veröffentlichen wir ein Weihnachtsinterview, das er KIRCHE IN NOT Deutschland ein Jahr vor seinem Tod gegeben hat und das auch auf CD erschienen ist.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/leo-kardinal-scheffczyk-ueber-das-weihnachtsfest-interview-mit-kirche-in-not/
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 04.12.2020
um: 10:27:26
146 mal angezeigt
Leo Kardinal Scheffczyk (1920-2005) mit Gedanken zum Weihnachtsfest (Beitrag von KIRCHE IN NOT)
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!