WerbungWerbung 
 
Gott erwählt immer wieder unscheinbare und demütige Menschen als Sprachrohre Seiner Botschaft. Das lesen wir nicht nur im ersten Korintherbrief, Vers 27, es ist auch historisch zu belegen. Ein ganz besonderes Werkzeug war die aus dem westfälischen Städtchen Coesfeld stammende Mystikerin und Stigmatisierte Anna-Katharina Emmerick. Geboren 1774, ist sie eine der herausragendsten Persönlichkeiten in der Geschichte der christlichen Mystik. Von Kindheit an prophetisch begnadet, trug sie während zwölf Jahren die Stigmata, die Wundmale Jesu Christi. Sie erlitt jeden Freitag seine Passion und sah in ihren Visionen viele Ereignisse aus der ganzen Schöpfungs- und Heilsgeschichte. Am 3. Oktober 2004 wurde Anna Katharina Emmerick seliggesprochen. Über die bis heute erstaunlichen und inspirierenden Visionen der Seligen spreche ich heute mit dem Theologen Michael Pies.

www.katholisch.tv (2021)
Visionen als Bücher bestellen:
https://www.fe-medien.de/emmerick-visionen-6b
 
weiterführender Link: www.anna-katharina-emmerick.net/
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 08.02.2021
um: 12:01:05
112 mal angezeigt
Selige Anna Katharina Emmerick - die Seherin des Lebens und Sterbens Jesu Christi
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!