WerbungWerbung 
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Botschaft von Papst Franziskus an die Christen im Irak:

Liebe Schwestern und Brüder,
die Nachrichten, die uns aus dem Irak erreichen, sind leider sehr erschütternd. Heute werden unsere Glaubensgeschwistern verfolgt. Sie werden aus ihren Häusern vertrieben, gezwungen zu fliehen, ohne die Möglichkeit, etwas mitzunehmen.

Überall ist Zerstörung. Zerstörung von Häusern und von Orten des religiösen, historischen und kulturellen Erbes. Es besteht die reale Gefahr, dass die christliche Präsenz gerade in dem Land verschwindet, von dem das Licht des Evangeliums zuerst ausging.

Die Kirche ist eine Mutter. Wie alle Mütter kann sie das bedürftige Kind begleiten, das gefallene Kind aufrichten, die Kranken pflegen, das Verlorene suchen und das Schlafende aufrütteln. Sie verteidigt auch die Wehrlosen und Verfolgten. Heute möchte ich den wehrlosen und verfolgten Christen unsere Nähe ausdrücken: Ihr seid im Herzen der Kirche; die Kirche leidet mit euch; die Kirche ist stolz auf euch.

Unser Medienkanal:
https://www.katholisch.tv/

Newsletter bestellen:
https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/

Für die weltweite Arbeit von KIRCHE IN NOT spenden:
https://www.kirche-in-not.de/helfen/spenden/

Mehr über die Papstreise:
www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/papstbesuch-im-irak-respekt-fuer-christen-wird-wachsen/
 
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 03.03.2021
um: 09:56:43
55 mal angezeigt
Papstreise in den Irak: Mit dem Heiligen Vater den Christen im Irak HOFFNUNG bringen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!