WerbungWerbung 
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


NINIVE-EBENE, 2017, nach der Besatzung durch den „Islamischen Staat“:

INSGESAMT ZERSTÖRTE HÄUSER: 1009
Sie haben sämtliche Kleidungsstücke aus allen Zimmern dorthin gelegt. Dann haben sie auch meine Bücher aufgeschichtet, um sie zu verbrennen.

VERBRANNTE HÄUSER: 3257

Ich hatte Angst, dass es hier vielleicht Bomben gibt. Daher habe ich nichts angefasst.

TEILWEISE BESCHÄDIGTE HÄUSER: 10670

Ich bin Semir Dako. Ich habe hier mit meiner ganzen Familie gelebt. Ich will nicht weggehen. Ich will hier bleiben.

INSGESAMT BESCHÄDIGTE GEBÄUDE: 14857

Um christlichen Familien zu helfen, im Irak zu bleiben, hat KIRCHE IN NOT ein Wiederaufbauprogramm für Häuser in der Ninive-Ebene gestartet.

Meine Dankbarkeit kann nur gering ausfallen, aber: Danke, Danke, Danke!

Es gibt nichts Schöneres, als in unser Dorf, zu unseren Freunden und zu unserer Familie zurückzukehren.

Mit dem Heiligen Vater den Christen im Irak HOFFNUNG bringen!

Unser Medienkanal:
https://www.katholisch.tv/

Newsletter bestellen:
https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/

Für die weltweite Arbeit von KIRCHE IN NOT spenden:
https://www.kirche-in-not.de/helfen/spenden/

Mehr über die Papstreise:
https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/papstbesuch-im-irak-respekt-fuer-christen-wird-wachsen/
 
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 03.03.2021
um: 15:14:44
132 mal angezeigt
Wiederaufbau von Häusern im Irak mit Hilfe von KIRCHE IN NOT
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung