WerbungWerbungWerbung
 
Sein großes Verdienst war sein Buch „Ostkunde im katholischen Religionsunterricht“ (Paderborn 1965), das wegweisend war und mit dem er wie in vielen anderen Beiträgen zu diesem Thema versuchte, die damalige Ostkunde auch in den Religionsunterricht zu integrieren. Dieses Werk sollte auch heute wieder neu entdeckt und beachtet werden, wenn es gilt, das kulturelle Erbe des Ostens und der ostdeutschen Vertriebenen für das deutsche Geistesleben und Europa zu erhalten und weiterzugeben. -- Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Prof. Dr. Rudolf Grulich -- Foto: Das "Priestertor" in Saatz, dem Heimatort von Prälat Josef Rabas
 
weiterführender Link: www.amazon.de/Ostkunde-katholischen-Religionsunterricht-Versuch-Grundlegung/dp/3506781634
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 28.10.2008
um: 15:46:51
4676 mal angezeigt
Der Osten war sein Anliegen - Zum 100. Geburtstag von Prälat Prof. Dr. Josef Rabas
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung