WerbungWerbungWerbung
 
(Aus der Botschaft des Hl. Vaters Benedikt am 1. Januar 2009)

„Die Zeit ist angebrochen und nun soll Dein Weg hinaus in die Welt führen. Gaben hat Dir Gott, der Höchste, ins Herz gelegt, welche Du an Deine Brüder und Schwestern weitergeben sollst. Die Zeit ist gekommen, in der Du hinausgehen sollst und Deine Brüder und Schwestern besuchen sollst. Nun soll Dein Leben Beispiel einer leuchtenden Sturmfackel des Glaubens sein. Vertraue auf den Geist Gottes, wenn es darum geht zu den Brüdern und Schwestern zu sprechen. Gib Dich auf und ganz in SEINE Hände. Scheue Dich nun nicht und gehe, wohin man Dich ruft. Hüte Dich aber, andere zu bekehren, zu belehren oder zu verurteilen. Als Zeichen sollt ihr Brüder und Schwestern eine Laterne haben. Sie sei euch ein Zeichen der Bereitschaft zur Wachsamkeit. Im Schein dieser Laterne soll jeder Bruder und jede Schwester zumindest eine Nacht im Monat ausharren und wachen und beten. Bleib in enger Verbundenheit mit den Brüdern und Schwestern, welche ihren Dienst in der Gemeinschaft tun. Diejenigen, welche mit Dir kommen, sollen zu ihrer Laterne einen Stab erhalten, als Zeichen der Wanderschaft. An ihrer Spitze eine Lilienblüte, als Zeichen des Vertrauens in die Engel. Auch sollen diese sich kleiden in einheitlichem Gewand und kein Unterschied soll unter ihnen gemacht werden.



 
 
hochgeladen von:
loveshalom
am: 18.02.2009
um: 12:10:42
5342 mal angezeigt
Heiliger Vater Benedikt
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!